Festival

Die Begehungen finden 2022 im ehemaligen Erzgebirgsbad Thalheim statt. Deshalb auch ein spritziges Festivalthema: „PLANSCH“.

Öffnungszeiten & Anreise

Öffnungszeiten

Eröffnung 11.8. 18:30 Uhr.

Die Ausstellung ist geöffnet vom 12. bis 14.8. und 19. bis 21.8. von 10 - 20 Uhr.

Vom 15.8. bis 18.8. ist das Betreten nur mit bestätigter Voranmeldung innerhalb von Führungen möglich.

Führungen für den Zeitraum 15.8. bis 18.8. können angefragt werden bei rebecca.dathe@begehungen-festival.de.

Adresse Ausstellungsort: ehemaliges Erzgebirgsbad, Stadtbadstraße 14, 09380 Thalheim/Erzgeb.

Eintritt Der Eintritt zur Ausstellung und zu allen Veranstaltungen ist frei.

Anreise per Straßenbahn: Thalheim liegt an den City-Bahn-Linien C13 und C14, die etwa im Stundentakt verkehren. Haltepunkt ist Thalheim Mitte, der ca. 10 Minuten Fußweg vom Erzgebirgsbad entfernt ist (nach Ausstieg rechts halten und dann einfach gerade aus). Die Fahrradmitnahme ist kostenfrei möglich. www.city-bahn.de

Anreise per Rad: Am Gelände stehen ausreichend Rad-Parkplätze zur Verfügung.

Anreise per Auto: Parkplätze gibt es am Rathaus in direkter Nachbarschaft zum Bad am Vereinshaus (Bolzplatz, ausgeschildert). Menschen mit körperlichen Einschränkungen finden Parkmöglichkeiten direkt vor dem Bad.

Künstler*innen der Ausstellung

die in Thalheim arbeiten:

Anna Kramer (D)

sieht schwarz, glänzendes Schwarz

Cheong Kin Man (MACAU) & Marta Sala (PL)

schwimmen im Geld

Clara Elliot (UK)

erzählt liegengebliebene Geschichten

Franziska Beilfuß (D)

bringt das Bad zurück in die Nase

Heimo Lattner (D)

wandert nach Thalheim

Isabell Wolke & Christian Frieß (A)

bauen einen weltberühmten Brunnen

Julia Frankenberg (D)

macht Eis und erforscht den weiblichen Körper

Karolina Rupp (NL) & Rachel Pursglove (UK)

sorgen für Sauberkeit

Rima Pipoyan (AM)

tanzt im Massageraum

Sevda Güler (D)

lässt das Publikum Ungehörtes entdecken

Stefan Schwarzer (D)

bemalt Glas

Zhenyu Sun (CHINA)

mischt Beton

...die in ihren Heimatorten arbeiten, aber in Zusammenarbeit mit Menschen aus Thalheim Werke erschaffen:

Chris Alton (Manchester, UK)

verteilt Aufgaben in Longsight und Tholm

BridA (Nova Gorica, SLO)

lassen in Nova Gorica und Thalheim die Mühle am rauschenden Bach klappern

Volt Agapeyev (Kiev, UA)

sucht gemeinsam mit aus der Ukraine geflüchteten Menschen nach mythischen Wasserwesen

Banz & Bowinkel (Berlin, D)

erschaffen virtuelle Räume für die Kunst

... deren Werke als Einsendung ausgewählt worden

Angeles Jacobi (ARG) / Textilkunst + Clemens Hornemann (D) / Installation + Franziska Kühn (D) / Fotografie + Kamila Szejnoch (PL) / Installation + Małgorzata Myślińska (PL) / Objekte + Meike Redeker (D) / Video + Michael Seefeldt (D) / Plastik + Pauline Stopp (D) / Malerei + Peggy Schneider (D) / Objekte + Rebecca Hilser (D) / Textilkunst + Rolf Bremer (D) / Video + Ronja Richter (D) / Malerei + Sebastian Wanke (D) / Fotografie + Vardit Goldner (ISR) / Video

Festivalprogramm

18:30 I Eröffnung der Ausstellung

19:00 I Showkampf der Thalheimer Ringer

Der Pool wird zur Arena. Die traditionsreichen Thalheimer Ringer zeigen ihr Können beim Showkampf.

19:30 I Tanz mit Tereza

Tereza gehört zu den erfolgreichsten Djs des Landes. Sie wurde bereits zur New York Fashion Week gebucht, bespielt die größten Festivalbühnen & hat eine eigene Partyreihe in fünf deutschen Städten auf die Beine gestellt. Im Frühjahr war sie als Artist in Residence in der Technometropole Chicago.

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

17:00 I Talk: Das soll Kunst sein?

Menschen aus Thalheim befragen das Begehungen-Team. Bürgermeister Nico Dittmann erläutert dazu die Pläne zum Umbau des Erzgebirgsbades.

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

18:00 I Performance mit Zhenyu Sun

19:30 I Tanz mit Lisa Gold

Die bezaubernde Chemnitzer Musikunterhalterin präsentiert einen dancy Mix aus 80s & 90s Pop

21:00 I Live: Juno Francis

Ein 60s Gentleman trifft eine 80s Lady- wundervoller tanzbarer Pop von einem Duo aus Schweden

11:00 I Führung (in dt. Sprache)

12:00 I Guided Tour Through The Exhibition (in english)

12:45 I Wanderung zum Erzgebirgsbad mit Heimo Lattner

Heimo Lattner organisiert ausgedehnte Wanderungen und lenkt die Aufmerksamkeit der Wanderer auf Orte, an denen man “zufällig” vorbeikommt und an denen sich die Einbildungskraft wie auch Debatten um den Status quo entzünden können.

Für die “Begehungen 2022” bietet er an zwei Samstagen die Möglichkeit an, mit ihm von Chemnitz zum Ausstellungsort, dem Erzgebirgsbad Thalheim zu wandern. Die Wanderung beginnt am Bahnhof “Chemnitz-Reichenhain” an der Erfenschlager Straße, wird ca.20 km weit sein und etwa 5 Stunden dauern. Bitte bringt Verpflegung und Getränke mit.Eine Anmeldung unter wanderung@begehungen-festival.de ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Start 13 Uhr.

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

15:00 I Führung für Kinder (in dt. Sprache)

15:00 I Einweihung im Buntsockenpark

Einweihung der Skulpturengruppe Include Me Out (2020) von Friedrich Kunath im Rahmen des PURPLE PATH. Die Arbeiten des 1974 in Karl-Marx Stadt geborenen Bildhauers und Malers Friedrich Kunath wurden national und international in wichtigen Institutionen wie dem Modern Art Oxford, dem Aspen Art Museum, der Tate Gallery of Art London, dem Sprengel Museum Düsseldorf oder der Kunsthalle Baden-Baden gezeigt.

17:00 I Talk: Kultur, Europa, Erzgebirge

Chemnitz wurde zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 ernannt. Doch die Stadt trägt den Titel nicht allein, gemeinsam mit einer nun entstehende Kulturregion aus 38 Gemeinden macht sie sich auf den Weg. Was das konkret für die Städte und Gemeinden bedeutet, diskutieren und erläutern Menschen aus der Kreativwirtschaft, Kommunalpolitik und Tourismus mit Bürgerinnen und Bürgern.

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

19:00 I Live: Schluckauf

Das Thalheimer Duo begeistert mit Lustigem & Deftigem aus dem Erzgebirge

20:00 I Poetry Plansch – der große Dichterwettkampf

Die Stars der nationalen & lokalen Poetry Slam Szene kämpfen um die Gunst des Publikums.

09:30 Europäische BergPredigt (Programmpunkt im Rahmen des PURPLE PATH)

Gottesdienstes in der Ev.-Luth. Kirche Thalheim mit Dr. Ellen Überschär, Berlin

11:00 I Frühschoppen

Der traditionelle Treff am Sonntag mit musikalischer Unterhaltung vom Heavy Metal Barpiano.

11:00 I Führung (in dt. Sprache)

12:00 I Guided Tour Through The Exhibition (in english)

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

14:00 I Talk: Meet the Artist

Wir sprechen mit Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung.

15:00 I Führung für Kinder

16:00 I Lesung: Max Rademann

Das Original aus dem Erzgebirge mit einem Begehungen Spezial Programm

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

18:00 I Live: Angela Aux

Formvollendeter, meditativer und wunderschöner Folk. Der Songwriter aus Bayern balanciert zwischen Wu-Tang-Shirt und Mädchen-Perücke, zwischen Haiku und Dostojewski.

11:00 I Führung (in dt. Sprache)

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

17:00 I Talk: Kreativ im Erzgebirge

Die Festivalmacher sprechen mit Kreativen aus dem Erzgebirge über die Vorzüge und Probleme für kreativ-künstlerisches Arbeiten in der Region.

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

19:00 I Tanz: 106er Soundsystem

Der Star des Kosmos Festival 2022 Vokuhila Maik mit seiner überragenden Kassettenshow bittet zum Eintanz

20:30 I Live: Komfortrauschen (Melt! Booking)

Rave mit der Berliner Live Techno-Band

10:00 I Wall Of Femme

Start des Urban Art Workshops für junge Frauen zwischen 13 und 27 Jahren. Der Workshop findet von 10 - 16 Uhr statt. Anmeldungen unter wof@arthur-ev.de

11:00 I Führung (in dt. Sprache)

12:00 I Guided Tour Through The Exhibition (in english)

12:45 I Wanderung zum Erzgebirgsbad mit Heimo Lattner

Heimo Lattner organisiert ausgedehnte Wanderungen und lenkt die Aufmerksamkeit der Wanderer auf Orte, an denen man “zufällig” vorbeikommt und an denen sich die Einbildungskraft wie auch Debatten um den Status quo entzünden können.

Für die “Begehungen 2022” bietet er an zwei Samstagen die Möglichkeit an, mit ihm von Chemnitz zum Ausstellungsort, dem Erzgebirgsbad Thalheim zu wandern. Die Wanderung beginnt am Bahnhof “Chemnitz-Reichenhain” an der Erfenschlager Straße, wird ca.20 km weit sein und etwa 5 Stunden dauern. Bitte bringt Verpflegung und Getränke mit.Eine Anmeldung unter wanderung@begehungen-festival.de ist wünschenswert, aber nicht Bedingung. Start 13 Uhr.

Achtung! Heimo Lattner kann an der Wanderung krankheitsbedingt nicht teilnehmen. Sie findet nach seinen Vorschlägen gestaltet und geführt von Teammitgliedern trotzdem statt. Heimo Lattner wird hin und wieder telefonisch beiwohnen.

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

15:00 I Führung für Kinder

17:00 I Talk: Schönes schlechtes Wetter

Freibäder brauchen zwei Dinge: Sonne und Wasser. Doch auch das Erzgebirge ist von einer dramatischen Trockenheit betroffen. Wie sich die Klimakatastrophe schon jetzt bemerkbar macht und welche Gegenstrategien für die Region sinnvoll sind diskutieren Dr. Melanie Hartwig (Umweltzentrum Chemnitz), Clemens Kuhnitzsch (Hydrobiologe), Nico Dittmann (Bürgermeister Thalheim) und Bürger.

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

19:30 I Live: CV Vision

Surfsound meets Krautrock. Analoge Synthesizerklänge treffen Twang-Gitarren und einen funky Bass. Vielleicht der Soundtrack zum Festival.

21:30 I Live: OY

Das Schweizer Avant-Space-Pop-Duo mit einer dancy Multi Media Show

11:00 I Der unterhaltsame Frühschoppen

Der Chemnitzer Kultklub "Atomino" präsentiert einen ungewöhnlich kurzweiliges Programm zum Start in den Sonntag. Seltsame Quizfragen vermischen sich mit exotischer DJ-Unterhaltung. Das Mikrofon regiert Don Drummer, sächsisches Urgestein gepflegten Entertainments.

11:00 I Führung (in dt. Sprache)

12:00 I Guided Tour Through The Exhibition (in english)

13:00 I Führung (in dt. Sprache)

14:00 I Talk: Meet the Artist

Wir sprechen mit Künstlerinnen und Künstlern der Ausstellung

15:00 I Führung für Kinder

16:00 I Live: Yasmin Umay

Entspannter Neo-Soul aus Berlin. Von uns entdeckt im Arte-Stream vom Hamburger Reeperbahn-Festival.

18:00 I Führung (in dt. Sprache)

18:00 I Lesung: Stefan Hornbach

Der Autor und Schauspieler sorgte für Aufsehen mit seinem 2021 bei Hanser erschienenen Romandebüt „Den Hund überleben“. Während eines Residenzaufenthalts im Juli 2022 in Thalheim hat er sich mit dem Schwimmbad als „Cruising Area“ beschäftigt. Das Ergebnis stellt er heute vor.

20:00 I Film: Ein Becken voller Männer

Französischer Badespaß über eine Truppe nicht gerade sportlicher Männer, die ins kühle Nass eintauchen, um beim Synchronschwimmen Seelenfrieden zu finden.

Beteiligung

Im Rahmen des Festivals soll es mehrere Projekte in Kooperation mit Einwohner*innen, Vereinen und Institutionen in Thalheim geben. Die Vorarbeit und Kennenlerngespräche laufen bereits seit Anfang 2022.

Neben bereits existierenden Werken, die als Einsendung zum Festival gelangen, ist das Residenzprogramm wesentlicher Teil der künstlerischen Praxis. Dafür werden zwölf Künstlerinnen und Künstler zeitweise in Thalheim wohnen und sich mit der Stadt, ihrer Geschichte und Bewohnerinnen und Bewohnern beschäftigen. Seit 2020 erweitern die Begehungen den Artist-In-Residence-Gedanke um einen digitalen Aspekt, der als Remote-Residenz (RR) benannt wird. Für die Künstlerinnen und Künstler entfällt die Notwendigkeit des Reisens, trotzdem arbeiten sie und profitieren von einer internationalen Präsenz sowie einer neuartigen Aufenthaltserfahrung.

Die Erfahrung aus den bisherigen Residenzen zeigt, dass darin ein großes Beteiligungspotential steckt, welches vor allem den Agentinnen und Agenten einen neuen Zugang zur Teilhabe am Prozess der Kunstproduktion bietet. Die Künstlerinnen und Künstler werden aufgefordert, ihr Residenzprojekt so zu planen, dass es mit Menschen vor Ort umsetzbar ist. Das Festivalteam steht begleitend, beratend und helfend an der Seite der Beteiligten. Für das Festival in Thalheim werden vier solcher Remote-Residenzen ausgeschrieben.

Beide Residenzen sind mit konkreten Einladungen an die Bevölkerung verbunden. Für die Beteiligung an den Kunstwerken hat das Begehungen-Team in den letzten Wochen viele Menschen in Thalheim gewinnen können. Jede und jeder kann mitmachen! Zum Beispiel suchen das österreichische Künstlerpaar Isabell Wolke und Christian Frieß ausrangierte Schwimmgegenständen und Strandutensilien für ihr Kunstwerk. Nur noch eine Schwimmflosse im Schrank, die Luftmatratze hat ein Loch und die Schwimmärmel sind seit Jahren zu eng, aber irgendwie auch zu schade zum Wegschmeißen? Wir sammeln das gern ein. Vom 23.Juli bis 5. August können diese am Bad abgegeben werden.

Außerdem sucht Heimo Lattner noch Wandersleute. Heimo Lattner organisiert ausgedehnte Wanderungen und lenkt die Aufmerksamkeit der Wanderer auf Orte, an denen man “zufällig” vorbeikommt und an denen sich die Einbildungskraft wie auch Debatten um den Zustand entzünden können. Er bietet er an zwei Samstagen (13. und 20.8.) die Möglichkeit an, mit ihm von Chemnitz zum Ausstellungsort, dem Erzgebirgsbad Thalheim zu wandern. Die Wanderung beginnt am Bahnhof “Chemnitz-Reichenhain” an der Erfenschlager Straße, wird ca.20 km weit sein und etwa 5 Stunden dauern. Bitte bringt Verpflegung und Getränke mit. Eine Anmeldung unter wanderung@begehungen-festival.de ist sehr wünschenswert, aber nicht Bedingung. Treff am Bahnhof Reichenhain ist 12:45, Start 13 Uhr.

Aber nicht nur für die Kunstwerke werden fleißige Helferinnen und Helfer gesucht. Aufgaben sind unter anderem die Hilfe am Auf- und Abbau wie das Errichten von Sicherheitszäunen, Gartenarbeiten, aber auch simple Aufräumarbeiten. Ein solches Festival bedeutet eine Menge Arbeit und die kann nur mit viel ehrenamtlicher Hilfe gestemmt werden. Handwerklich begabte Menschen oder solche, die einfach nur helfen möchten, sind daher herzlich willkommen. Einfach vorbeikommen, es gibt unendlich viel zu tun.

Außerdem werden viele sogenannte Kunstsheriffs gesucht. Das sind Leute, die während der Öffnungszeiten die Kunstwerke „bewachen" und aufpassen, dass niemand etwas kaputt macht. Kunstsheriffs übernehmen in der Regel mindestens eine 2 Stunden Schicht, können aber auch länger mitmachen. Bei Interesse bitte an Helfen@Begehungen-festival.de schreiben oder sich telefonisch unter 03721 26212 bei Sylvia Schlicke im Rathaus (Quartiersmanagement der STEG Stadtentwicklung GmbH) melden.

Barrierearmut

Menschen mit Hörschädigung

  • Übersetzungen in deutsche Gebärdensprache bei Führungen am 13.8. und 20.8.

Menschen mit Sehbehinderung

  • kontrastreiches Leitsystem durch den Ausstellungsort
  • Audioguides
  • taktiler Raumplan des Geländes
  • Tastmodelle ausgewählter Kunstwerke

Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

  • barrierefreier Zugang zur Ausstellung, Gastronomie und allen Programmpunkten
  • Barrierefreie Toilette
  • portable Sitzmöglichkeiten

Sie haben konkrete Fragen bzgl. barrierefreier Angebote oder möchten eine Führung angeboten bekommen?

Schreiben Sie uns eine Mail an Inklusion@begehungen-festival.de

Presse

Hier finden Sie unsere Presseinformationen sowie Bildmaterial. Die Bilder dürfen nur im Zusammenhang mit einer Berichterstattung über das Kunstfestival Begehungen genutzt. Als Fotokennung ist zwingend (C) Johannes Richter anzugeben.

Bildmaterial:

Pressefotos (Teil 1)

Pressekontakt:

Lars Neuenfeld (presse at begehungen-festival.de)

Kooperation

Das Festival entsteht weitgehend in ehrenamtlicher Arbeit und ist kostenfrei. Um trotzdem ein hochkarätiges und internationalen Ansprüchen gerecht werdendes Festival durchführen zu können, bedarf es zahlreicher Personen, Institutionen und Unternehmen, die das Festival finanziell fördern und unterstützen.

Wir bedanken uns auch in Namen unserer Besucher*innen bei:

Stadt Thalheim

Über uns

Wir haben eine gemeinsame Idee. Einer baut gern, eine redet gern. Manche entdecken gern ungenutzte Orte. Alle freuen sich auf Besuch aus anderen Ländern und auf interessante Kunst.

Eine interessiert sich für Musik und Bands, einer mag Theater. Einige wollen sich am Geschehen in der Stadt beteiligen, andere nur ein schönes Wochenende haben.

Eine lötet und verkabelt, einer denkt über Chemnitz und Europa nach. Manche bringen gern Licht ins Dunkle, andere wollen Barrieren abbauen. Alle machen sich gern dreckig.

Das Kunstfestival Begehungen findet seit 2003 in Chemnitz statt - als größtes Off-Kultur-Event der Stadt. Markenzeichen ist eine unkonventionelle und niederschwellige Herangehensweise an Kunst. Die Begehungen sind aus diesem Grund nicht nur eine temporäre Kunstausstellung, sie sind ein sozialer Treffpunkt für Menschen unterschiedlichster Prägungen. Ein umfangreiches Festivalprogramm, bestehend aus Performances, Lesungen und Konzerten, ist ebenfalls wesentlicher Bestandteil.

Wichtig und dem Festivalname verpflichtet ist die Tradition des jährlich wechselnden Ortes. So waren neben Mikro-Arealen auf dem Sonnenberg und dem Brühl u.a. ein ehemaliges Gefängnis, eine alte Schule, der Kulturpalast Rabenstein, eine Gartensparte und verlassene Industriegebäude Orte des Kunstfestivals.

Die Begehungen verstehen sich als barrierearmes Festival mit umfangreichen Angeboten. Der Eintritt zu allen Programmpunkten sowie zu der Ausstellung ist frei.

Kontakt

Geschäftsstelle:

begehungen e.V.
Annaberger Str. 24
09111 Chemnitz

info@begehungen-festival.de

Rückblick

2021
LEERZEIT

2020
ENTWÜRFNISSE RING 8

2019
RAUSCH

2018
JENSEITS VON BEETEN

2017
INSTITUT POTEMKIN

2016
TA LÄRM