Kunstfestival Begehungen 2024

15.08. - 23.08.2024 - ehemalige CSM-Schule, Charlottenstr. 52

B24-website_Banner

Ort und Thema

Vor 35 Jahren herrscht Unruhe in der Region. Was klein beginnt, erwächst bald zur großen Bewegung. Proteste brechen los im Land, die Gesellschaft wankt zwischen Angst und Aufbruch. Kippt die Situation? Oder balancieren sich die Kräfte aus und Ruhe kehrt wieder ein?

Die 21. Auflage des Kunstfestivals Begehungen wird an einem Ort stattfinden, der eng mit den Protesten in der DDR vor 35 Jahren verbunden ist: Damals versammelte sich u.a. eine Gruppe von Bürgerinnen und Bürgern, um das Bildungssystem der DDR zu verändern.

Zwar war die DDR bald Geschichte, doch die Idee nahm überraschend schnell konkrete Formen an. Bereits am 01.09.1990 wurde das neue Chemnitzer Schulmodell als Ort für fortschrittliches Lernen und Lehren eröffnet. Noch heute existiert es erfolgreich, mittlerweile an einem neuen Standort.

Das Gründungsgebäude an der Charlottenstraße 52, vormals Albrecht-Dürer- bzw. Charlottenschule, wurde 2012 aufgrund baulicher Mängel aufgegeben - und bildet nun den authentischen Rahmen für das 2024er Festival unter dem Titel “KIPPELN”.

Zum Thema wird eine Ausstellung 20 - 25 Werke internationaler zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler versammeln sowie ein Festivalprogramm mit Konzerten, Lesungen, Vorträgen und Performances angeboten.

Ziel des Festivals ist die künstlerische Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Formen des Protests und Widerstands sowie die Sichtbarmachung der Protestbewegungen in der heutigen Zeit, aber auch vergangener Jahrzehnte über den gesamten Globus hinweg.

Ausstellung

An der Ausstellung beteiligten Künstler:innen:

Benjamin Badock (Deutschland)

Martin Bertelmann (Deutschland)

Helena Hernandez (Mexiko)

Jürgen Höritzsch (Deutschland)

Sebastian Jung (Deutschland)

Kubra Khademi (Afghanistan)

Jacob Lambrecht (Belgien)

Edgar Leciejewski (Deutschland)

Julia Lübbecke (Deutschland)

Antonia Mang (Deutschland)

Pavel Molhar (Belarus)

Shahrzad Nazarpour (Iran)

Ronja Oehler / Gesa Schermuly (Deutschland)

Yiannis Pappas (Griechenland)

Thomas Prochnow (Deutschland)

Johanna Reich (Deutschland)

Elske Rosenfeld (Deutschland)

Maria Ruido (Spanien)

Anna Schimkat (Deutschland)

Martin Lucas Schulze (Deutschland)

Tina Bara / Alba D´Urbano (Deutschland/Italien)

Mariana Vassileva (Bulgarien)

David Wittinghofer (Deutschland)

Die Jury bildeten in diesem Jahr:

Dr. Claudia Tittel (Kuratorin, Künstlerische Leiterin der Ausstellung)

Irini Mavromatidou (Künstlerin, Teilnehmerin des Begehungen-Festivals 2014)

Carl Geißler (Schauspieler und ehem. Schüler an der Schule)

sowie eine Stimme des Begehungen e.V..

Über uns

Das Festival wurde 2003 in Chemnitz gegründet.. Es zählt zu den renommiertesten Kunstevents in Sachsen und zieht jedes Jahr tausende Besucherinnen und Besucher an. Es ist zudem Bestandteil des offiziellen Programms zur Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025.

Bei der ersten Auflage waren zwölf leerstehende Ladengeschäfte im Chemnitzer Stadtteil Sonnenberg Schauplätze einer Fotografie-Ausstellung. In den Folgejahren wanderte das Festival für mehrere Jahre auf den Brühl, ein damals weitgehend verlassener Einkaufsboulevard, wuchs kontinuierlich und öffnete sich mehr und mehr anderen Kunstsparten. Seit 2010 wechselt das Kunstfestival jedes Jahr seinen Austragungsort.

Seitdem waren u.a. ein ehemaliges Gefängnis, leerstehende Kulturhäuser, verlassene Kleingärten, eine alte Brauerei, ausgediente Kaufhallen, ein trockengelegtes Spaßbad, ein verwaistes Museum oder ein verwilderter Bahnhof Orte des Festivals.

Das Kunstfestival Begehungen versteht sich als inklusives und barrierearmes Festival. Der Eintritt zu allen Programmpunkten sowie zur Ausstellung ist frei. Das Festival entsteht durch viel ehrenamtliche Arbeit der Mitglieder des Begehungen e. V. und vieler Helferinnen und Helfer.

Spenden

Das Kunstfestival Begehungen entsteht weitgehend in ehrenamtlicher Arbeit durch den Begehungen e.V. und zahlreiche Helferinnen und Helfer. Wir freuen uns, wenn Sie diese Arbeit durch eine SPENDE unterstützen. Vielen Dank!

Per Überweisung:

Kontoinhaber: Begehungen e. V.

IBAN: DE10 8705 0000 0710 0502 32

Institut: Sparkasse Chemnitz

Per Paypal:

Bitte nutzen Sie die Paypal-Link

Unterstützer:innen

Sponsoren24_1

Das Kunstfestival dankt für die finanzielle Unterstützung durch:

Europäische Kulturhauptstadt 2025

Das Kunstfestival Begehungen ist offizieller Bestandteil des Programms zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 Chemnitz. In einem dem Kulturhauptstadtjahr vorlaufenden Prozess fand das Festival 2022 und 2023 in der Kulturregion um Chemnitz statt. 2022 besuchten bei der Premiere dieses Formats 12.000 Menschen das ehemalige Erzgebirgsbad in Thalheim.

Stefan Schmidtke, Geschäftsführer Programm der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 gGmbH: „Im Kunstfestival Begehungen steckt alles, was Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 ist – und das seit 20 Jahren. „C the unseen“, das Motto für das Programm des Kulturhauptstadtjahres, ist ebenso programmatisch für die Begehungen. Das Festival bespielt ungewöhnliche Orte und macht sie sichtbar.

Es lädt internationale Künstler:innen und die lokale Nachbarschaft ein, diese Orte zu entdecken und miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Begehungen öffnen Räume und neue Perspektiven. Auch dafür steht Kulturhauptstadt: Menschen zum Mitmachen zu bewegen, Zugänge zu schaffen und Barrieren abzubauen.

Als Projekt der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 wird sich das Kunstfestival Begehungen in den kommenden Jahren intensiv mit internationalen Partnerfestivals vernetzen und durch diesen Austausch weiter professionalisieren und als europäisches Festival profilieren.“

Logoleiste_Foerderung-sw

Ein Projekt der Kulturhauptstadt Europas Chemnitz 2025 GmbH. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes und durch Bundesmittel der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Rückblicke

2023 - et cetera pp - Schlosspalais Lichtenstein

2022 - Plansch - Erzgebirgsbad Thalheim

2021 - Leerzeit - Güterbahnhof Altendorf

2020 - Entwürfnisse Ring 8 - Kaufhalle Hutholz

2019 - Rausch - Brauerei Kappel

2018 - Jenseits von Beeten - Gartensparte Gablenz

2017 - Institut Potemkin - Kulturpalast Rabenstein

2016 - TA Lärm - Pölzig-Bau

Kontakt

Allgemein: info @ begehungen-festival.de

Presse: presse @ begehungen-festival.de

Booking / Festivalprogramm: Booking @ begehungen-festival.de

Fragen zur Bewerbung: application @ begehungen-festival.de